08.05.2017 5:41

Woher kommt eigentlich Cranio Sacral?

Die Namensgebung dieser Therpieform: Funktionell wissen wir, dass der Schädel über die Schädelnähte gelenkartig verbunden ist, also keineswegs fest verwachsen. Der Kopf "atmet" sich also mit dem Pulsieren des Liquors regelrecht auf.


Zu spüren ist das recht gut, wenn wir einmal eine zu kleine Mütze oder engen Helm aufsetzen, dann kann der Kopf nicht  größer werden und uns wird sehr schnell übel.

Sind diese einzelnen Strukturen am Schädel durch Traumen wie Stürze, Geburt oder Infektionen verrutscht, kann der Liquor nicht frei fliesen, was zu Einschränkungen im gesamten Körpersystem führen kann.

In der Therapie werden diese Funktionsstörungen erfühlt und dem Körper Lösungsmöglichkeiten angeboten.

Betrachten wir doch einmal rein funktionell die "Engstirnigkeit", oft ist der Volksmund sehr weisse.

Oder die Form der Würdesäule..... Es gibt unzählige Möglichkeiten der Analyse um den Schmerzen ursachenorientiert auf den Grund zu gehen.

Cranium ist das lateinische Wort für Schädel,

Sacrum das lateinische Wort für Kreuzbein.

Begründet wurde diese Therapie vom Arzt William Garner Sutherland (1873-1954), er war Schüler von Andrew Tailer Still (1828-1917), dem Begründer der Osteopathie.

Cranio-Sacral weist also auf die funktionelle Einheit zwischen beiden hin. Schädel und Kreuzbein sind über die Wirbelsäule miteinander verbunden. Um Gehirn, Rückenmark und Nervensystem zu schützen und zu  versorgen sind sie mit Gehirnflüssigkeit (lat. Liquor) in einer Art Wasserbett umhüllt, dieser Liquor befindet sich in einem "Schlauchsystem", Membranen in Form einer Kaulquappe.

Sutherland bemerkte, dass diese Flüssigkeit rhythmischen pulsiert, etwa 6-12 mal pro Minute, also deutlich verschieden zu Atemrhythmus und Blut Puls. Besonders deutlich spürbar ist dieses am Kopf und Steißbein, hier sind diese Membranen verankert.

Das Cranio-Sacrale System unterhält Wechselwirkungen zum Nerven-Gefäß-Lymph-und Hormonsystem. Ebenso zu Muskeln, Skelett, Organen und Atmung. Nun gibt es inzwischen, nennen wir es zwei Richtungen, der Cranio-sacralen Therapie.

Dr. Uppletger entwickelte die Therapie in eine Richtung der funktionellen Wahrnehmung, also vorwiegend struktureller Natur, auf Knochen und Gewebe.

Sutherland spricht von der Biodynamik im Cranio-sacralen System, dem Primär Respiratorischen Mechanismus, dem "Breath of Life", Atem des Lebens, welcher allen anderen Körpersystemen übergeordnet ist.

Es hat sich im Übrigen gezeigt, dass dieser Puls erst einige Zeit nach dem eigentlichen Tod aufhört zu schlagen.

Wir sprechen von einer Übergeordneten Intelligenz, dieser Lebensatem ist vergleichbar mit der Anbindung des Körpers an seine Selbstheilungskräfte.
 

Rufen Sie gleich an
Ich freu mich auf Sie,

Ihre Carola Ramsauer
- raus aus den Schmerzen -
Heilpraxis für ganzheitliche Therapie in Waiblingen & Freistett

Zurück

Kontakt

Trau Dich einfach! - Ich freue mich auf Deinen Anruf oder Deine Mail. Persönlich lassen sich Dinge einfach am besten besprechen...

Kontaktinformationen

 
 
Adresse
CAROLA RAMSAUER (früher FISCHER)
Praxis für ganzheitliche Therapie
- raus aus den Schmerzen - 

Büro & Praxis I:
Bahnhofstr. 4
71332 Waiblingen

und Praxis II:
Turnhallenstraße 14
77866 Freistett

  Telefon
+49 (0) 7151 98 18 701
Terminvereinbarung: +49 (0) 151 68 47 24 65
 

  E-Mail
jetzt@raus-aus-den-schmerzen.de

 

 

Kontaktinformationen

Bitte addieren Sie 7 und 3.
© Carola Raumsauer - Praxis für ganzheitliche Therapie - Waiblingen & Freistett
- Raus aus den Schmerzen -